Aktuelles

Fortbildungssemniar Brandschutzerziehung 2019

Fortbildungssemniar Brandschutzerziehung 2019

Fortbildungssemniar Brandschutzerziehung 2019

Am 21.03. fand unser Fortbildungsseminar zum Thema Rechtsgrundlagen für die Brandschutzerziehung und -aufklärung statt!

Ein interessanter Abend für 20 Teilnehmer aus dem gesamten Kreisgebiet des Landkreis Hersfeld-Rotenburg zu verschiedensten Themen der Brandschutzaufklärung!

Fortbildungsseminar Brandschutzerziehung 2019

Wertungsrichter 2019

Wertungsrichter 2019

Wertungsrichter 2019

💪💪💪💪Hier sind sie unsere neuen Wertungsrichter 2019! 💪💪💪💪

Wir freuen uns auf EURE kommende Unterstützung und sind stolz auf euch!

Wertungsrichter 2019

Völkerballturnier 2019

Völkerballturnier 2019

Völkerballturnier 2019

Zahlreiche Mannschaften beteiligten sich am Wochenende in der Großsporthalle in Heringen (Werra) beim Völkerballturnier des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Es waren spannende Spiele bei denen kameradschaftlich um den Sieg gerungen wurde. Am Samstag konnte sich die Jugendfeuerwehr Bad Hersfeld-Fuldatal durchsetzen. Gefolgt von dem Team aus Schenklengsfeld-Wehrshausen und einer gemeinschaftlichen Mannschaft der Jugendfeuerwehren Lüdersdorf, Weiterode und Blankenheim.

Am Sonntag gewann die Jugendfeuerwehr aus Hohenroda Mansbach, der zweite Platz ging an die Jugendfeuerwehr aus Bad Hersfeld-Fuldatal, Dritter wurde das Team der Jugendfeuerwehr Alheim-Heinebach.

Besonders bedanken sich die Veranstalter der Kreisjugendfeuerwehr bei der Feuerwehr Wölfershausen für die tolle Bewirtung, bei Bürgermeister Daniel Iliev für sein motivierenden Worte für die Kids sowie allen Wertungsrichtern, Betreuern, Jugendwarte und Helfern für deren Unterstützung!

Bildergalerie

Pressebericht auf Osthessen-News

FIS Skisprung Weltcup 2018

FIS Skisprung Weltcup 2018

FIS Skisprung Weltcup 2018

FIS Skisprung Weltcup 2018

FIS Skisprung Weltcup wieder einmal Partner der hessischen Jugendfeuerwehren.

mehr Infos

weitere Infos

Weihnachtsgrüße 2018

Weihnachtsgrüße 2018

Weihnachtsgrüße 2018

Weihnachtsgrüße 2018

Abnahme der Jugendflamme und der Kindertatzen

Abnahme der Jugendflamme und der Kindertatzen

Abnahme der Jugendflamme und der Kindertatzen

Bei schönsten Sonnenschein fand am vergangenen Samstag im Gerätehaus Philippsthal die Abnahme der Kindertatzen und Jugendflammen auf Kreisebene statt. Dazu traf man sich am Feuerwehrgerätehaus um von dort die einzelnen Stationen anzulaufen. Zuerst wurden alle recht herzlich durch den Bürgermeister der Marktgemeinde Ralf Orth und Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Spoelstra begrüßt. Nach der erfolgten kurzen Einweisung durch die Fachbereichsleiter Stefan Müller (Kinder) und Stephan Albracht (Wettbewerbe) ging es dann auch schon los.

Zuerst durften die Kleinsten im Alter von 6 – 10 Jahren zeigen was sie schon können. Hierbei ging es je nach Alter weniger darum schon das große Feuerwehrwissen an den Tag zu legen.

So musste an einer Station erzählt werden wie die Notrufnummer lautet und was man der „Leitstelle“ mitteilen sollte. An der nächsten Station wurde dann der sichere Umgang mit einem Streichholz überprüft. Aber auch nach Feuerwehrknoten wurde gefragt, hier genügte es bei den Kleinsten den Schuhe zu „binden“. Mit viel Feuereifer, Aufregung und auch Ungeduld ging es von Station zu Station.

So erhielten 39 Kinder zum ende des Tages die begehrten Tatzen in den Stufen 1 – 4. Glücklich und mit strahlenden Augen standen sie vor den Überreichenden.

Dann kamen die Jugendlichen an die Reihe. Sie mussten für die Jugendflamme 1 und 2 an verschiedenen Stationen mit den Bereichen Fahrzeug-, Gerätekunde und Feuerwehrtechnik ihr Wissen unter Beweis stellen. Auch galt es einen Löschangriff aufzubauen oder an einem Fahrzeug im „Straßenverkehr“ (Schlosspark) die Verkehrssicherung durchzuführen. Auch eine Teilnahme aus dem Bereich Sport, Spiel & Soziales ist hier gefordert. Der Bereich Sport konnte dann zum Beispiel mit der Vorlage der verschiedenen Schwimmabzeichen abgedeckt werden. Bei der Jugendflamme

Stufe 3 kommt dann noch der Bereich Erste – Hilfe, sowie eine selbst erarbeitet Präsentation dazu die am Abnahmetag vorzustellen war. Hier wurden dann folgende Themen vorgestellt und vom Kreisjugendwart und weiteren Mitgliedern des Vorstandes abgenommen.

– Null Promille in der Jugendfeuerwehr
– kein Handy am Steuer
– Wärmebildkameras im Vergleich
– Absicherung von Einsatzfahrzeugen im Straßenverkehr

Auch hier waren alle erfolgreich und 72 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren bekamen ihre Abzeichen durch Bürgermeister Ralf Orth, Gemeindebrandinspektor Carsten Wenig, Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Spoelstra und die anwesenden Wertungsrichter übergeben. Als Besonderheit erhielt Bürgermeister Orth die Tatze Stufe 1 zuerkannt, Kreisjugendfeuerwehrwart Spoelstra erklärte das der Bürgermeister ihm ohne Probleme denn Notruf und die Notrufnummer nennen konnte. In den abschließenden Schlussworten bedankten sich alle bei der Feuerwehr Philippsthal und Philippsthal Mitte für ihre sehr gute Bewirtung und die geleisteten Arbeiten. Besonders hervor gehoben wurde das die Feuerwehr Philippsthal erneut der Kreisjugendfeuerwehr zur Verfügung stand.

weitere Infos

24. Osthessencup der zukünftigen Brandschützer

24. Osthessencup der zukünftigen Brandschützer

24. Osthessencup der zukünftigen Brandschützer

Der 24. Osthessencup der Jugendfeuerwehren der Landkreise Fulda, Main – Kinzig, Vogelsberg und Hersfeld – Rotenburg fand am Sonntag den16.09.2018 in Hünfeld – Mackenzell statt. Zum Wettbewerb hatten sich 29 Mannschaften mit 213 zukünftigen Brandschützern im Alter von 10 – 18 Jahren angemeldet und zeigten was sie gelernt haben.

Um den jungen Brandschützern auch über die Kreisgrenzen hinaus die Möglichkeit zu einem Wettstreit zu geben treten hier nun mehr seit 24 Jahren die jeweils 2 – 5 Plätze der gemischten Mannschaften, die Plätze 2- 4 der Staffelwertungen sowie der 2 Platzierte der Mädchenwertung aus den jeweiligen Landkreisen gegeneinander an. Die Sieger in den Landkreisen waren bereits eine Woche zuvor beim Landesentscheid zum Bundeswettbewerb in Hungen (Landkreis Gießen).

In den beiden Disziplinen "Der Löschangriff" (A – Teil) und "Schnelligkeit" (B-Teil) wurde dann mit viel Ehrgeiz, Disziplin und Fairness unter strenger Aufsicht der Wertungsrichter aus den vier Landkreisen der Wettkampf durchgeführt. Im A - Teil hatten die Jugendfeuerwehren einen Löschangriff getrennt nach Gruppen (9 Mannschaftsmitglieder) und Staffeln (6 Mannschaftsmitglieder) in sechs bzw. fünf Minuten durchzuführen, sowie am sogenannten Knotengestell vier Feuerwehrknoten und Stiche fehlerfrei zu binden. Hier wurde die Zeit gestoppt, die zur Wertung sehr wichtig ist. Nach dem Übungsende gab es dann für jede Jugendfeuerwehr direkt eine Beurteilungsrunde durch die Wertungsrichter in der es nur wenig oder gar keine Kritik gab. Im Anschluss musste dann jede Mannschaft noch den B – Teil bestreiten. Hier handelt es sich um eine 400m Laufstrecke die ähnlich wie bei einem Staffellauf mit verschieden Aufgaben von jeweils einem Läufer abzuarbeiten war. Bei dieser Aufgabe achten die Wertungsrichter darauf das die Aufgaben fehlerfreidurchgeführt werden und auch hier spielt die benötigte Zeit eine große Rolle, denn der schnellste bekommt die meisten Punkte. Bei der Punktevergabe zählt aber auch das Durchschnittsalter, damit auch junge Mannschaften die Möglichkeit haben mit den großen Teams mitzuhalten. Einen hohen Wert hat auch die Disziplin und das Benehmen der Mannschaften bei Wettbewerb denn auch diesen fließt mit in die Wertung ein.

Zahlreiche Gäste, viele Glückwünsche und noch mehr Lob Der Kreisjugendfeuerwehrwart des ausrichtenden Landkreises Fulda, Steffen Hohmann konnte neben den natürlich anwesenden Kreisjugendfeuerwehrwarten der Landkreise Vogelsbergkreis Jörg Blankenburg, Hersfeld – Rotenburg Bernd Spoelstra sowie den stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart des Main-Kinzig-Kreises Thomas Junk auch den Kreisbrandinspektor Adrian Vogler, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Lothar und aus der Politik den Landtagsabgeordneten Markus Meysner, den ersten Kreisbeigeordneten Frederick Schmitt, den Stadtrat Gerhard Hohmann sowie den Stadtjugendwart Jan Niklas Möller begrüßen. Alle waren in ihren kurzen Grußworten begeistert über das Engagement der Jugendmannschaften und voll des Lobes über die erbrachten Leistungen. Steffen Hohmann bedankte sich bei allen Helfern/ - innen und war sehr erfreut über die gute Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Die Siegergruppen wurden dann abschließend von Vertretern der jeweiligen osthessischen Landkreise für ihren Ehrgeiz und den fairen Wettbewerb beglückwünscht. Der sogenannte Osthessencup wird jährlich abwechselnd in den Landkreisen Hersfeld – Rotenburg, Fulda, Vogelsberg und Main Kinzig ausgetragen. Im kommenden Jahr ist der Landkreis Hersfeld - Rotenburg dann Ausrichter des 25. Osthessencup. Hier sucht die Kreisjugendfeuerwehr noch einen Veranstalter7 Veranstaltungsort.

Platzierung: Gruppen

  1. Niedderau – Heldenbergen (Main-Kinzig-Kreis)
  2. Gemünden (Felda) – Ehringshausen (Vogelsbergkreis)
  3. Homberg (Ohm) – Appenrod (Vogelsbergkreis)
Staffeln
  1. Bad Soden – Salmünster – Huttengrund (Main-Kinzig-Kreis)
  2. Schlüchtern-Niederzell (Main-Kinzig-Kreis)
  3. Petersberg-Margretenhaun (Fulda)

Mit vier Mannschaften unter den ersten zehn und dem 6 Platz als beste Mannschaft im Gruppenwettbewerb hat sich der Landkreis Hersfeld-Rotenburg von einem hohen Ausbildungstand gezeigt. Leider reichte es im Staffelwettbewerb nur für einen letzten und vorletzten Platz für die erstmals gestarteten sehr jungen Mannschaften. Die Kreisjugendfeuerwehr sowie auch ihr Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Spoelstra gratuliert allen Teilnehmern, denn alle sind Sieger. /b.sp

Osthessencup 2018

Bundeswettbewerb der Hessischen Jugendfeuerwehr 2018

Bundeswettbewerb der Hessischen Jugendfeuerwehr 2018

Bundeswettbewerb der Hessischen Jugendfeuerwehr 2018

Beim diesjährigen Landesentscheid der hessischen Jugendfeuerwehren im Bundeswettbewerb waren 60 Teams in Hungen (Gießen) am 09.09.2018 an den Start gegangen.

In der Liste der Gruppenwertung angetretenen 31 gemischten Mannschaften (Jungen & Mädchen) belegten die Jugendfeuerwehren Breitenbach a. H./ Gehau und Rotenburg/F. den 15. Bzw. 20. Platz der Siegerliste.

Bei den Staffeln konnte die Mannschaft aus Hohenroda/Mansbach den 14. Platz unter 22 Mannschaften belegen.

Die Kreisjugendfeuerwehr Hersfeld-Rotenburg gratuliert allen 3 Mannschaften herzlich zu diesem guten Abschneiden und wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg.

eiterhin möchten wir hier auch der Wettkampfmannschaft aus Alheim-Erdpenhausen zum 6. Platz bei der Hessischen Feuerwehrleistungsübung der Einsatzabteilung gratulieren.

Nochmals Hochachtung vor den souveränen Leistungen.

Landesentscheid 2018